17900 km – Eigeninitiative

Nachdem nur die Mittelkonsole ständig klappert, greife ich an einem schönen Wochentag zum Schraubendreher und beginne mit dem Ausbauen der Mittelkonsole. Leider fällt mir eine Schraube in den mittleren Schacht, so dass die Ausbauarbeiten etwas umfangreicher ausfallen, als zunächst geplant. Nach erfolgreichen Wiedererlangen der Schraube, baue ich alle Einzelteile (bis auf die Mittelkonsole) wieder ein und versehe neuralgische Punkte mit einem selbstklebenden Filz zur Dämmung.

Nach dem Ausschlussprinzip lasse ich die Mittelkonsole, Radio und CD-Wechsler ausgebaut, um überprüfen zu können, ob das Klappern von diesen Teilen ausgeht. Nach einigen Tagen beginne ich wieder Stück für Stück die noch fehlenden Teile einzubauen. Ich lasse aber dazwischen immer ein paar Tage vergehen, um die Quelle bei einem möglichen Klappern eingrenzen zu können. Am Filzklebeband wird natürlich nicht gespart.

Nun ist scheinbar das Klappern der Mittelkonsole gebannt. Als nächstes wird das Klappern angegangen, welches meinen Ohren zur Folge irgendwor aus dem Beifaherfussraum kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.