34140 km – Keine Power!

Nach einer längeren Autobahnfahrt hielt ich an, um jemanden abzuholen. Ich wartete mit ausgeschaltetem Motor, Radio und Lüftung waren jedoch eingeschaltet. Nach etwa 10 Minuten des Wartens wollte ich wieder meinen Motor starten, doch Fehlanzeige! Der Anlasser surrte nur noch müde und ich bekamm den Motor nicht gestartet. Schlussendlich schob ich das Auto auf einen Parkplatz und wir wechselten das Auto.

Am nächsten Tag wurde Starthilfe geleistet und ein Termin bei der Werkstatt vereinbart. Nach einem zweitägigen Aufenthalt beim Freundlichen konnte ich mein Auto wieder abholen. Diagnose: Die Batterie war deffekt und musste getauscht werden. Um jedoch einen Kulanzantrag stellen zu können, muss die alte Batterie zuvor 24 Stunden geladen und anschließend überprüft werden. Nur wenn sie nach dem Ladezyklus nicht die Nennspannung aufweist, kann ein entsprechender Antrag gestellt werden.

Die Baterie musste ich nicht bezahlen, was immerhin 107,00 Euro ausmachte. Als ich jedoch die Rechnung erhielt, musste ich schlucken. 192,00 Euro für Ausbau, Laden, Diagnose, Einbau, etc.

Das Auto läuft nun wieder wie es soll und auch die Helligkeitsschwankungen des Abblendlichts beim Betätigen der Bremse sind verschwunden.