Brauche ich MobileMe?

Mit dieser Frage beschäftige ich mich nun schon seit einiger Zeit. Ich habe mich zwar für die Probemitgliedschaft eingetragen (zwei Monate Laufzeit), da diese jedoch Ende dieses Jahres ausläuft, muss ich mich entscheiden – MobileMe ja, oder nein?

Ich fasse noch einmal kurz zusammen. MobileMe ermöglicht synchrone Daten auf allen meinen Geräten, die diesen Dienst unterstützen. Kontakte, E-Mails, und Termine werden über den Dienst MobileMe synchronisiert, indem entsprechende Eingaben/Änderungen von einen Gerät zu den anderen übertragen werden. Darüber hinaus gibt es noch einen Webspeicher mit einer Größe von 20 GB, der auch als Webspace für Internetseiten herhalten muss, die mit iWeb erstellt wurden. Das alles wird noch mit einem E-Mail-Postfach abgerundet und für zusammen 79,- Euro im Jahr angeboten (Preis für Einzellizenz).

Ich besitze aktuell einen iMac und ein iPhone mit denen ich meine Kontakte und Termine verwalte. Warum sollte ich also einen kostenplfichtigen Dienst in Anspruch nehmen, wenn alle meine Kontakte und Termine synchronisiert werden, sobald ich das iPhone an den iMac anschließe? Richtig, bei zwei Endgeräten ist dieser gebotene Mehrwert von MobileMe zu vernachlässigen. Bin ich nicht zu Hause gebe ich die Daten ins iPhone ein und es ist absolut uninterssant diese sofort mit der Wolke, bzw. dem iMac zu synchronisieren. Ich bin ja schließlich nicht zu Hause.

Komme ich zu den Mails. MobileMe funktioniert leider nur mit der dazugehörigen @me-Adresse. Ich benutze jedoch diverse eigene Postfächer, die ich somit nicht mit MobileMe synchronisieren kann. Darüber hinaus verwende ich IMAP, weshalb meine E-Mails bereits synchron und überall verfügbar sind – egal ob am iMac, iPhone oder via Webinterface. Ein weiterer Grund, der diesen Dienst für mich uninteressant macht.

Verbleibt nun noch der Webspace. Ein zentraler Speicher für Dokumente ist absolut praktisch und interessant für mich. Der Webspace in Zusammenhang mit iWeb ist dagegen nicht von Interessae, da ich bereits entsprechenden Webspace für meine Homepages gemietet habe und auch mit der recht uneinprägsamen URL nichts anfangen kann. Sollte ich nun einzig zur Nutzung von iDisk nun diesen Dienst in Anspruch nehmen? Nein, denn durch Zufall fand ich heraus, dass mein bisheriger Provider  WebDAV (Web-based Distributed Authoring and Versioning) anbietet. Hiermit habe ich die Möglichkeit einen Teil meines bereits vorhandenen Webspaces als Laufwerk einzubinden, um dann dort Daten abzulegen. Finde ich noch ein geeignetes Programm für das iPhone, dann kann ich überall auf meine Daten zugreifen.

Fazit: Da ich bereits Kunde eines Providers bin, der mir neben Websapce, Domains und E-Mail-Postfächer auch noch WebDAV bietet, ist der kostenpflichtige Dienst von Apple für mich ungeeignet. Zudem kommt die Tatsache, dass ich mit nur zwei Endgeräten meine Daten stets synchron halten kann. Inwieweit sich die Situation verändern würde, wenn nun noch ein MacBook hinzukäme, kann ich noch nicht abschätzen. Wahrscheinlich steigt der Nutzen von MobileMe, je mehr Endgeräte man sein Eigen nennt.