Unfähig? (46.172 km)

Die Odyssee geht weiter. Nachmittags erhielt ich einen Anruf, dass die Werkstatt leider einen falschen Himmel geliefert bekommen hat – nämlich einen vom Fabia. Sie bringen mir das Auto wieder und wenn der richtige Himmel da ist, melden Sie sich wieder, damit dann mein Auto erneut abgeholt werden kann.

Mein Auto hat bisher noch nicht viele Reparaturen gebraucht, aber rückblickend muss ich langsam aber an der Kompetenz des Autohauses zweifeln. Bei der damaligen Inspektion wurde die Taschenlampe getauscht. Bestellt wurde die falsche Farbe. Nun sollte der Himmel getauscht werden, weil sie ihn bei der Montage der GPS-Antenne geknickt hatten. Geliefert wurde der Himmel für den Skoda Fabia. Auch die Griffe wurden falsch geliefert.

Ach ja, wenn ich schon dabei bin. Gestern wollte ich mit auf der Beifahrerseite die Türe öffnen. Dies gelang mir jedoch nicht. Mehre Versuche die Tür durch Anfassen der Sensoren zu entriegeln scheiterten alle. Auf der Fahrerseite kein Problem. Das Witzige an der Sache: Der Griff wurde wegen eines Defektes vor einigen Tagen getauscht. Zu Hause versuchte ich die Türe zu verriegeln. Ging wieder nicht. Heute morgen der erneute Versuch, die Tür zu öffnen. Fehlanzeige. Also wieder ein Punkt den das Autohaus offenbar nicht richtig behoben hat.

Ich frage mich, ob der Lackauftrag zu dick sein kann und somit die Sensorik nicht korrekt funktioniert. Der Griff musste schließlich lackiert werden und erfahrungsgemäß ist der Lackauftrag von Hand dicker, als der in der Fertigung eines Autos.

Update: Ich habe inzwischen den Fehlerspeicher ausgelesen und wieder zwei Fehler in der Zugriffskontrolle auf der Beifahrerseite gefunden. Darauf hin schrieb ich eine E-Mail an das Autohaus, dass sie es bitte so koordinieren sollen, dass Himmel und Griff bei Bedarf gleichzeitig getauscht werden sollen und ich nicht noch ein 5. Mal hinfahren muss. Kurz darauf meldete sich der Leiter der Werkstatt, entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten und vereinbarte einen neuen Termin mit mir. Das Auto bleibt nun 4 Tage in der Werkstatt. In dieser Zeit stellt mir das Autohaus einen kostenfreien Leihwagen zur Verfügung.