Fussraumbeleuchtung nachrüsten (Golf VI)

Mangels „Licht & Sicht“ Paket in meinem Golf, bleibt auch der Fussraum beim Öffnen der Türen finster. In einer Zeitschrift habe ich einen Bericht über die Nachrüstung der Fussraumbeleuchtung bei einem Golf V gelesen. Auch im Internet sind einige Beiträge zu finden, die sich bereits mit der Materie auseinandergesetzt haben. Entscheidend ist das Steuergerät, welches über eine entsprechende Funktion verfügen muss. Ist dies gegeben, so kann die Fussraumbeleuchtung (folgend FRB genannt) nachträglich eingebaut und durch Codieren aktiviert werden.

Um die FRB für die vorderen Sitze nachzurüsten, sind folgende Teile erforderlich:

7L0 947 415 – Gluhlampen Fußraumleuchte (2x)
3B0 972 702 – Steckergehäuse (2x)
000 979 019 – Einzelleitung mit Steckkontakten (2x)
000 979 025 – Halbe Einzeleitung (2x)
000 979 940 – Quetschföhnverbinder (4x)
111 971 945 D – Kabelöse (2x)
N 906 355 17 – Wellrohr (2x; jeweils 1 m lang)
1,5 m Litze

An einem sonnigen Samstagnachmittag war es dann soweit. Ich konnte mich aufraffen, mein Auto ein erneutes Mal zu demontieren. Es sollte sich herausstellen, dass der Einbau auf der Fahrerseite kein Problem darstellt, wohingegen der Einbau auf der Beifahrerseite mit erheblich mehr aufwand verbunden ist, da die Litze zur anderen Seite geführt werden muss. Aber alles schön der Reihe nach…

1. Seitenverkleidung Konsole links entfernen
2. Obere Seitenverkleidung A-Säule ausklipsen
3. Hebel für Entriegelung der Motorhaube ausbauen

Hinweis: Der Hebel wird durch einen Clip gehalten der auf der nach vorne zeigenden Seite herausgehebelt werden kann. Erst dann kann der Hebel abgezogen werden.

4. Vordere Verkleidung Einstiegsleiste ausklipsen

Hinweis: Die Clips sitzen sehr stramm und lassen sich nur mit einem kräftigen Ruck lösen. Teilweise bleiben sie im Metall stecken und lösen sich stattdessen von der Verkleidung. Wenn die Halterung an der Verkleidung noch in Ordnung ist, so können die Clips mit einer Zange gezogen und für die Montage wieder platziert werden.

5. Untere Seitenverkleidung A-Säule ausbauen
6. Lichschalter ausbauen

Hinweis: Lichschalter lässt sich durch Drücken und Drehen ausbauen.
 
7. Ablagefach Fahrerseite herausziehen
8. Mittlere Blende unter Anzeigetafel ausbauen
9. Anzeigetafel lösen und herausziehen

Hinweis: Die Anzeigetafel muss nicht ausgesteckt werden. Schritt 8 und 9 sind nur erforderich um an die letzte Schraube zum Lösen der Schraube der Verkleidung unter Punkt 10 zu kommen.

10. Verkleidung Fahrerseite ausbauen
11. Radio ausbauen

Hinweis: Ich habe es ausgebaut, um später das Kabel besser verlegen zu können.

12. Seitenverkleidung Konsole rechts entfernen
13. Obere Seitenverkleidung A-Säule rechts ausklipsen
14. Vordere Verkleidung Einstiegsleiste rechts ausklipsen
15. Untere Seitenverkleidung A-Säule rechts ausbauen
16. Abdeckung Fussraum unter Handschuhfach entfernen
17. Handschuhfach lösen

Hinweis: Um das Handschuhfach ganz ausbauen zu können, müsste die Mittelkonsole ebenfalls ausgebaut werden. Ich habe darauf verzichtet, da man mit etwas Fummelarbeit ausreichend Platz zum Verlegen der Kabel hat, wenn das Handschuhfach nur fast gelöst wurde und schräg herabhängt.

Dies sind die erforderichen Ausbauarbeiten, um halbwegs vernünftig die neuen Kabel verlegen zu können. Wenn es etwas besonderes zu beachten gibt, dann habe ich zu dem jeweiligen Schritt dazugeschrieben.

Als nächstes müssen die Kabel vorbereitet werden. Hierfür werden die Einzelleitungen halbiert und mit den Quetschfönverbindern verlängert und zusammengefügt. Anschliessend wird das Kabel im Wellrohr verstaut.

Das Massekabel wird jeweils (also pro Lampe) mit der Kabelöse an dem Massepunkt fixiert. Dieser liegt links und rechts jeweils hinter der unteren Seitenverkleidung der A-Säule. Die Lampen werden parrallel geschaltet. Der Plus-Leitung wurd dann bei Pin 50 des mittleren Steckers (Block B) des Bornetzsteuergeräts eingesteckt.

Hinweis: Vor dem Lösen des Steckers unbedingt Autobatterie abklemmen, da ansonsten Fehler im Fehlerspeicher erscheinen.

Die Leitung für die Lampe auf der Beifaherseite habe ich unterhalb des Handschuhfachs, hoch zum Autoradio, hinter der Anzeigetafel und dann entlang des Kabelbaumes zum Bordnetzsteuergerätes verlegt. Dort wo die Möglichkeit bestand, habe ich das Wellrohr mit Kabelbindern befestigt. Die Montage erfolgt dann wieder in umgekehrter Reihenfolge. Nachdem dann das Bordnetzsteuergerät codiert wurde, sollte nun die FRB leuchten. Je nach Version des Bordnetzsteuergerätes kann nun die Helligkeit der Lampen über die MFA+ eingestellt werden. Ist die Möglichkeit nicht über die MFA+ gegeben, so kann dies nur direkt codiert werden.