Golf 7 GTI PP + DSG + Standheizung = geht nicht!

Ab Werk lässt sich ein Golf 7 GTI „Performance“ nur dann mit Standheizung bestellen, wenn dieser kein DSG hat. Der Luxus ist somit zunächst nur den Fahrern von Fahrzeugen mit Handschaltung vorbehalten, oder denjenigen, die auf das Performance-Paket verzichten und zu einem normalen GTI greifen.

Mir stellte sich also die Frage, warum das so ist. Sucht man in den Foren, so werden unterschiedliche Vermutungen angestellt, warum der Einbau einer Standheizung nicht möglich sei. Platzprobleme, Probleme mit der maximal zulässigen Achslast und die Abgasnorm, werden immer wieder als Grund genannt, ohne dass es aber jemand genau wusste oder bestätigen konnte.

Ich hielt die Begründung mit der Abgasnorm am plausibelsten, da hier in meinem Augen die einzig wirklichen Unterschiede bei einem Auto mit Handschaltung und mit DSG auszumachen sind. Ein Handschalter wird mit der Energieeffizienz „C“ eingestuft, wohingegen das gleiche Fahrzeug mit DSG nur ein „D“ bekommt. Das Auto mit DSG hat also von Haus aus eine schlechtere Energiebilanz als der Handschalter. Er verbraucht mehr Benzin, stößt mehr CO2 aus, so dass eine Standheizung in meinen Augen durchaus dazu beitragen könnte, dass gewisse Grenzwerte nicht mehr eingehalten werden können.

Seit einiger Zeit bietet Volkswagen Zubehör Nachrüstsätze für Standheizungen an. Diese beinhalten alle erdenklichen Teile, um eine Standheizung so zu verbauen, als ob sie quasi ab Werk verbaut gewesen wäre. Einzig die Antenne für den Funkempfänger sitzt unter der Fensterverkleidung der A-Säule und nicht in der Hai-Flosse auf dem Dach. Der Nachrüstsatz beinhaltet neben der eigentlichen Heizung alle Kabelstränge, Anschlussrohre und Benzinleitungen auch den Handsender und das Klimabedienteil mit Startknopf für die Standheizung.

So gibt es auch für den Golf 7 GTI mit Climatronic und Sitzheizung einen Nachrüstsatz. Die unterschiedlichen Sätze unterscheiden sich meiner Meinung nach nur in den Anschlüssen sowie den Bedienteilen der Klimaanlage. Der GTI „Performance“ wird wurde nicht explizit genannt. Eine weitere Unklarheit besteht darin, dass alle Nachrüstsätze mit dem Hinweis versehen sind, dass sie nicht für Fahrzeuge mit Klimakomfortscheibe geeignet sind (PR-Nr. 4GW). In meinen fahrzeugspezifischen Informationen ist diese PR-Nummer jedoch aufgeführt. Ich habe eine beheizbare Frontscheibe und mir ist nicht klar, warum der Einbau dann nicht möglich sein soll. Ein Handschalter mit beheizbarer Frontscheibe ist auch mit Standheizung zu haben.

Auf meine mehrmalige Rückfrage beim Autohaus wurde mir mehrfach versichert, dass ein Einbau (trotz der widersprüchlichen Angaben) möglich sei. Daraufhin habe ich einen Termin zum Einbau vereinbart. Ich werde dann berichten, ob und wie der Einbau ablief.

Update: inzwischen war mein Auto beim Händler, um die Standheizung einbauen zu lassen. Leider stellte sich heraus, dass der Einbau nicht möglich ist. Angeblich sei ein anderer Ladeluftkühler verbaut als bei den anderen Modellen. Ich habe das jetzt nun erst mal so akzeptiert wobei ich das immer noch nicht so recht glauben kann. Laut Teilekatalog ist der Ladeluftkühler für den Motor CHHA und CHHB der gleiche.

Update 2: Ich habe inzwischen von einem Leser meines Blogs erfahren, dass das Sperrdifferential beim GTI Performance mit DSG anders verbaut ist, als beim Handschalter. Aus diesem Grund is kein Platz für die Standheizung.