Tag 5 + 6: Europa Park, Rust

Am fünften Tag im Europa Park war das nasse Element ganz wesentlich. Der Europa Park hat mehrere Wasser-Attraktionen, die wir alle ausprobiert haben. Hier und dort wurden wir doch ganz erheblich nass – mal Jörg, mal ich.

Der „Silver Star“ war mit einen 72 Metern Höhe die letzte Herausforderung auf unserer Tour. Wir stellen uns an und meine Nervosität stand mir ins Gesicht geschrieben. Etwas warten, dann ging es los, wenn auch leider nicht in der ersten Reihe. Die Gondeln werden in die Höhe gezogen, um dann in die Tiefe zu stürzen. Der erste Moment ist toll, aber dann geht es relativ sanft weiter.

Am Abend fahren wir mit dem EP-Expresse durch den Park, um uns im parkeigenen Kino „Die Drei Musketiere“ in 3D anzuschauen. Wie sich herausstellt, versuchte sich das Kino in 4D. Wind pfeifet einem ins Gesicht und die Sitzbank wackelte.

Am 6. Tag sind wir alle wichtigen Achterbahnen noch mehrmals gefahren. Der „Silver Star“ wurde in den verschiedenen Reihen erprobt. Es bestätigte sich wieder einmal, dass nur die erste Reihe wirklich etwas taugt.

Am Nachmittag sind wir dann Richtung Metz aufgebrochen, um dort die Nacht im B&B Hotel zu verbringen. Am nächsten Tag fahren wir dann weiter in das Disneyland Paris.

[wpmaps city=“Rust“ street=“Europa-Park-Str. 2″ zoom=“15″]