Werksradio + iPod Adapter + iPhone 3G = Stille

Vor einem Jahr habe ich meinem Werksradio “Beta” von Volks.wagen einen iPod-Adapter spendiert. Anstelle des CD-Wechslers konnte ich so bis zu 5 Playlisten des iPods über das Radio ansteuern. Diese Lösung war zwar nicht die beste, doch es funktionierte – mit iPod Mini und iPod Touch (1. Generation).

Vergangenen Monat habe ich nun doch den Umstieg auf das iPhone 3G gewagt, um Telefon und die viel genutzten Funktionen des iPod Touch in einem Gerät zu vereinen. Mit absoluter Selbstverständlichkeit stöpselte ich das iPhone an den Adapter an, doch anstelle feinster Musik oder Podcasts wurde ich mit Mitteilungen überrascht. Es könnte zu Störungen kommen, wenn ich nicht in den Flugzeugmodus schalte und das Laden des iPhones würde ebenfalls nicht unterstützt. Die erste Ernüchterung machte sich breit. Mit Störungen im Radioempfang konnte ich leben, auch damit, dass das Telefon nicht geladen wird, aber bedauerlicherweise konnte keine Musik abgespielt werden. Ein Druck auf die Radiotasten zum Auswählen einer Playlist führte immer eine Fehlermeldung herbei. Ich konnte dem iPhone keinerlei Töne entlocken.

Nachgehende Recherchen ergaben, dass Apple sich für iPhone 3G und die iPods der neusten Genetration etwas Neues hat einfallen lassen. Offensichtlich wurde die Stromzufuhr von 12 Volt (Firewire) auf 3 Volt (USB) umgestellt und damit auch die Pinbelegung (so, oder so ähnlich). Dies hat zur Folge, dass viele Geräte von Drittherstellern nicht mehr funktionieren, bzw. die iPods und iPhone nicht mehr geladen werden.