Zwiwschenstand (33.155 km)

Ich bin nun ziemlich genau 20.000 km mit dem Supberb unterwegs, habe eine Inspektion hinter mir und kann mir daher ein recht umfassendes Bild vom Auto selbst, aber auch vom Service meiner neuen Service-Werkstatt machen.

Das Auto ist, wie der Name schon verlautbaren lässt, „superb“. Es ist zuverlässig und das 170 PS Diesel-Aggregat werkelt kraftvoll vor sich hin. Der Verbrauch liegt bei meiner Fahrweise (normal bis zügig, überwiegend Stadt und Landstraße) bei ca. 8,5 Litern. Sicher kann man noch sparsamer mit dem Superb unterwegs sein, aber auf der Autobahn lasse ich dem Wagen schon mal seinen Auslauf. 180 km/h empfinde ich als angenehme Reisegeschwindigkeit. 215 Stundenkilometer gehen auch, dann steigt der Verbrauch aber merklich an.

Technisch funktioniert am un im Auto eigentlich alles wie es soll. Manchmal kommt es vor, dass der Schlüssel von Kessy nicht erkannt wird, oder aber man die Türe nicht mit den Sensoren öffnen kann. Hier können verschiedene Gründe urächlich sein. Handy zu nah am Schlüssel, die Luftfeuchtigkeit anderen Strahlungen – man weiß es nicht genau. Zum Glück gehören die Fälle eher der Seltenheit an und zur Not kann ich das Auto auch mit der Fernbedienung entriegeln, bzw. verschließen.

Die elektrische Heckklappe kann ich inzwischen über den Taster in der Mittelkonsole und der Fernbedienung nicht nur öffenen, sondern auch wieder schließen. Werkseitig ist die offenbar aus Sicherheitsgründen nicht vorgesehen, aber mit Hilfe von VCDS konnte die Codierung geändert werden. Ich persönlich finde es praktisch.

Bis zu meiner Inspektion hatte ich mir ein paar Probleme und Mängel notiert, mit denen ich die Service-Werkstatt konfrontierte. Nachfolgend eine kurze Auflistung und die Ergebnisse der Inspektion.

  • Kraftstoffpunkte gibt ein Surren/Brummen von sich -> Stand der Technik. Insbesondere wenn der Tank relativ leer ist, ist das Geräusch besonders zu hören.
  • Nebelscheinwerfer feucht -> wurde getauscht.
  • Dachleiste war verrutscht und Heckklappe hat die Folienbeschichtung dieser Leiste abgerubbelt -> Dachleiste wurde getauscht.
  • Navigationssystem ist träge und verliert beim Navigieren manchmal die Spur -> da keine aktuellere Firmware verfügbar war, wurde an dieser Stelle nichts gemacht.
  • Taschenlampe im Kofferraum flackert sporadisch -> Taschenlampe wurde getauscht.

Außerdem wurden im Rahmen einer Service-Aktion die Embleme vorne und hinten getauscht. Meine sahen zwar noch ansehnlich aus, aber bitte, wenn der Freundliche das so will, gerne. Apropos der Freundliche. Der Service des Autohaus Frisch in Forstinning war sehr gut. Alle meine angemeldeten Punkte wurden einzeln besprochen und auch der Preis für die Inspektion war absolut aktzeptable. Auf kurzfristige Fragen meinerseits wurde sofort eingegangen. So wurden auch noch die Winterreifen auf das Auto meiner Frau aufgezogen, obwohl ich hierfür keinen Termin hatte und meine Frau mich eigentlich nur zur Abholung hinbringen wollte.