Etappe 1.1 – Von Hof zur Talsperre Pöhl

Die Nacht im Hotel war in Ordnung. Matthi ist sofort mit der Brille auf der Nase eingeschlafen und schnarchte seelig vor sich hin. Kurz darauf machte auch ich die Augen zu.

Der Wecker klingelte um 6:00 Uhr. Es hatte in der Nacht geregnet und die Straßen waren noch nass. Leicht schlaftrunken ging ich zunächst duschen, damit die Lebensgeister geweckt wurden. Anschließend gingen wir frühstücken. Kaffee, Brötchen, Haferflocken mit Banane, ein Ei… Alles sehr lecker.



Um kurz vor 8:00 Uhr hatten wir unsere Sachen gepackt und es könnte losgehen. Anfangs war es noch recht frisch und meine Muskeln kalt. Der erste Anstieg zeigte mir gleich, was ich heute zu erwarten hatte.

Die von meinem Garmin berechnete Route führte uns aus abgelegenen Straßen über Berge und Täler, durch kleine Ortschaften bis nach Plauen. Ein kurzes Stück verlief der Radweg entlang der Elster, wodurch wir mit geringen Anstiegen belohnt wurden.

Nun sitzen wir auf der Wiese an der Talsperre Pöhl und machen eine kurze Pause. Matthi schreibt seinen Blog und ich denke an die nächsten Kilometer. Na ja, 46 km haben wir ja schon. Fehlen noch 75 km bis zu unserem heutigen Ziel.

Ein Gedanke zu „Etappe 1.1 – Von Hof zur Talsperre Pöhl

  1. Mensch, ihr seit echt klasse. Man fühlt bei euren Beschreibungen direkt mit. Und die Perspektive einiger Bilder (Matthi saust vorne weg) kommt mir soooo bekannt vor! ?
    Ich wünsch euch weiter ne gute Fahrt und du schaffst das.
    Das Ziel ist Dresden und die Belohnung wartet dann auf euch!

Schreibe einen Kommentar